CHRONIK


Über 100 Jahre Zahnarztpraxis Dr. Harms in Bahrenfeld

Wenn eener kümmt und tau mi seggt „Ick mak dat allen Menschen recht“ so segg ick: “Leiwe Fründ mit Gunst, lehr mi doch diese swere Kunst“ 

Dieser Spruch des Dichters Fritz Reuter hing im Sprechzimmer des Gründers der Zahnarztpraxis Albert Harms , geb. 1876. Er war vor 1906 als Dentalkaufmann tätig, später machte er eine Ausbildung zum Dentisten und gründete 1908 seine Praxis im ersten Stock in der Bahrenfelder Chaussee 94.

Er beschränkte seine Tätigkeit nicht nur auf seine Praxisräume. Da es im Stadtteil Lurup keinen Dentisten gab, mietete er in einer Luruper Gastwirtschaft ein Hinterzimmer und nahm dort Zahnbehandlungen vor. Das notwendige Instrumentarium brachten er und seine Frau Helene dann in Koffern auf dem Fahrrad mit. Die noch vorhandene alte Tretbohrmaschine aus  dieser Zeit lassen die damaligen leidvollen Behandlungen erahnen.

Im Mai 1921 ließ er einen, im Original noch vorliegenden, Handzettel drucken mit dem Hinweis, dass er sich wegen der „Ausbreitung seines Patientenstammes über Groß-Hamburg“ veranlasst sah, seine Praxis in die Lortzingstraße 2 (heutige Nikischstraße) zu verlegen „in die Nähe des Bahrenfelder Bahnhofs“

Sein Sohn Albert Georg John machte siebzehnjährig sein Abitur  und beendete 22-jährig das Studium der Zahnmedizin 1927 in Marburg promovierte dort zum Doktor und ließ sich 1931 in der väterlichen Praxis nieder.

1953 wurde sein Vater, Dentist, nach entsprechender Fortbildung Zahnarzt. Er schied 1954 nach 46 Jahren zahnärztlicher Tätigkeit aus der Praxisgemeinschaft aus.

1972 bildete Dr. Wolfgang Harms, mit seinem Vater Dr. Albert Harms eine Gemeinschaftspraxis in der 3. Generation. 1969 hatte er nach dem Studium in Tübingen seine Promotion abgeschlossen und war für zwei Jahre zur Fortbildung in der Schweiz  tätig. Für seinen langjährigen Einsatz in der Hamburger Kollegenschaft erhielt er 1989 die Ehrennadel für Verdienste um den zahnärztlichen Berufsstand.

1988 schied der Senior Dr. Albert Harms nach 57 (!) Berufsjahren aus dem Berufsleben aus und sein jüngster Sohn Dr. Christian Harms nahm seinen Platz ein. Er hatte eine mehrjährige zahntechnische  Ausbildung in Hamburg und das Studium mit Promotion in Hannover absolviert und gehört ebenfalls zur 3. Zahnarztgeneration.

2004 trat dann Dr. Börries Harms, Sohn von Dr. Wolfgang Harms, in die Gemeinschaftspraxis ein und verstärkt seitdem als Zahnarzt in der 4. Generation die Gemeinschaftspraxis. Er hat in Hamburg  studiert und promoviert.

 

In der Zahnarztpraxis wurden bisher zahlreiche Assistenten und zahnmedizinische Fachangestellte ausgebildet. Die Praxisräume wurden in den letzten Jahren mehrfach umgestaltet.  Das Praxislabor wurde verlegt, Wände versetzt, schließlich vier Behandlungszimmer eingerichtet. Erst kürzlich sind zwei Prophylaxezimmer hinzugekommen, um die Nachfrage durch gestiegenes Gesundheitsbewusstsein der Patienten zu befriedigen.

Für viele Patienten ist die traditionsreiche Zahnarztpraxis Dr. Harms der „Familienzahnarzt“, den sie seit ihrer Kindheit kennen. Viele Patienten waren in Ihrem ganzen Leben noch nie bei einem anderen Zahnarzt. Öfter hört man die Bemerkung eines Patienten: „Diese Füllung oder Krone hat noch Ihr Vater oder Großvater gemacht“. Gerade diese besonders langjährigen, regelmäßigen Kontakte  führen bei vielen Patienten und dem Behandlerteam zu einem vertrauensvollen Zahnarzt-Patient  Verhältnis. In der Praxis sind deshalb auch besonders viele Kinder, die mit einem speziellen Programm betreut werden.

Unter den Praxisinhabern herrscht  eine nicht selbstverständliche kollegiale, tolerante Haltung und diese überträgt sich auch auf das Personal und trägt zur Patientenbindung bei. In der Zahnarztpraxis wird das gesamte Spektrum der Zahnmedizin angeboten und durch ständige Fortbildungen aktualisiert.

 

Unterstützt wird die Praxis von einem Team aus Prophylaxeassistentinnen, Dentalfachberaterinnen, Verwaltungsfachangestellten, und Zahnmedizinischen Fachangestellten.

Trotz vieler bürokratischer Hürden blieb hier bis heute die Freude an dem Beruf erhalten. Wenn es gelingt diese Freude auch den nachfolgenden Kindern glaubhaft zu vermitteln, wird es möglicherweise weitere Generationen in der Familientradition Harms geben…

 

Dr. Wolfgang Harms, Dr. Christian Harms und Dr. Börries Harms



Kontakt

Zahnarztpraxis Dr. Harms

Nikischstraße 2 • 22761 Hamburg

Tel: 040/89 18 85 • Fax: 040/890 53 91

E-Mail: zahnharms@t-online.de


Terminreservierung

Tel.: 040 89 18 85


Öffnungszeiten

Mo.-Do. 07:30 - 18:30

Fr. 07:30 - 13:00


Bahnverbindung

S1 + S11

bis Bahnhof Bahrenfeld 

Busverbindung

283

Haltestelle Händelstraße